TCL Rückblick - TC Lautlingen

TC Lautlingen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

TCL Rückblick

Diverse > Rückblick > 2018
Rückblick auf ein erfolgreiches Tennisjahr 2017
Unter  Anwesenheit  des  WTB-Bezirksvorsitzenden  (Bezirk  Neckar/Alb/Schwarzwald),
Dieter Kinkelin, blickte das Vorstandsteam des Tennisclubs Lautlingen (TCL) bei der
43. Hauptversammlung auf das vergangene Jahr zurück, zeigte sich mit dem Verlauf rundum zufrieden
und schaut optimistisch in die Zukunft. Sowohl finanziell als auch sportlich lief alles nach Plan –
alle aktiven Mannschaften schafften den Klassenerhalt. Laut  erstem  Vorsitzenden  Knut  Mayer  war
2017  ein  Jahr  ohne  außergewöhnliche Vorkommnisse   und   aufgrund   der   guten   Wetterlage   
und   der   hervorragenden Präparation der Plätze, konnten diese bis weit in den Herbst hinein
bespielt werden. Highlights  des  Jahres  waren  unter  anderem  das  Jugend-Tenniscamp  und  die
vereinsinternen  Jedermann-Turniere  und  Events,  wie  das  stets  zum  Saisonbeginn stattfindende
„Bändeleturnier“ oder die traditionelle Herbstwanderung.

Für 2018 steckte Mayer das Ziel, die derzeitige Mitgliederzahl von 236 zu steigern und mehr     
Tennis-Begeisterte     vom     Sport     inmitten     einer     außergewöhnlichen Naturlandschaft,
auf einer top gepflegten Anlage, zu überzeugen. Erfreut zeigte sich Mayer  vor  allem  über  die  
Mitgliederzahlen  der  Unter-18-jährigen.  Von  der  eher rückläufigen Gesamt-Mitgliederzahl seien
rund ein Drittel Jugendliche. Mayer betonte, dass der TCL im Vergleich zu anderen Vereinen hier
sehr gut aufgestellt sei und die Jugendarbeit weiterhin im Fokus stehe. Diese Einschätzung teilte
Bezirksvorsitzender Kinkelin und gratulierte zu diesem überdurchschnittlichen Jugendanteil im
Vergleich zum gesamten Bezirk Neckar/Alb/Schwarzwald. Um auch in Zukunft im Jugendbereich gut
aufgestellt zu sein und diesen Bereich weiter voranzutreiben, wurde das Amt des zweiten
Jugendsportwarts neu geschaffen und von Fabian Sauter besetzt.

Nachdem Kassier Hartmut Junger die solide finanzielle Situation vor allem dank der Sponsoren
hervorhob, wurde er nach 14 Jahren im Amt von Dieter Kinkelin mit dem Ehrenbrief  des  
württembergischen  Tennisbundes  für  seine  besonderen  Verdienste geehrt und übergibt sein Amt an
seine Nachfolgerin. Auch Dietmar Bock, welcher sich jahrelang zuverlässig um den einwandfreien
Zustand der Anlage und der Plätze des TCL  kümmerte,  übergibt  diese  Aufgabe  in  der  kommenden  
Saison  an  seinen Nachfolger  Peter  Dudzik.  Glücklicherweise  unverändert  bleibt  die  
Bewirtung  des Clubheims – auch 2018 bleibt Stephanie Habfast mit Ihrem Team Teil der Tennis-
Familie.

Neuwahlen brachten folgende Ergebnisse: Jörg Müller wurde für weitere zwei Jahre im Amt des zweiten
Vorsitzenden bestätigt. Silvia Pawelka übernimmt das Amt des Kassiers von Hartmut Junger. Yvonne
Baumann wurde als Schriftführerin, Reinhold Maier als Breitensportwart, Paul Schairer und Johannes
Heininger als Kassenprüfer und Jana Flach als Pressewartin, wiedergewählt. Fabian Sauter besetzt
das neue Amt des zweiten  Jugendsportwarts  und  gibt das  Amt  des  Sportwarts  an  Johanna  
Heininger weiter. Jelena Wißmann wurde in den Kreis der Beisitzer gewählt. Im Rahmen der
Versammlung   wurden   Marco   Schlüter   und  Steffen   Bantle   für   Ihre   25-jährige
Mitgliedschaft geehrt. Ortsvorsteherin Juliane Gärtner dankte Mayer und seinem Team
für das Engagement des Vereins und die unermüdliche Jugendarbeit.


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü