Clubmeisterschaft - TC Lautlingen

TC Lautlingen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Clubmeisterschaft

Diverse > Rückblick > 2005

In den Disziplinen Einzel und Doppel der Damen, Herren und Senioren wurden die Clubmeisterschaften des TC Lautlingen ausgetragen.

Über die Monate Juli und August konnten die ausgelosten Gruppenspiele absolviert werden.
Dieser Modus, bei dem den Spielern ein grösserer Zeitrahmen als üblich zur Verfügung stand, sollte sich bewähren: Die Teilnehmerzahl war deutlich höher als in den Vorjahren.
Nach Abschluss der Gruppenphase standen sich die jeweils beiden ersten einer jeden Gruppe im Halbfinale gegenüber. Nur im Herrendoppel wurden zur Bestimmung des Siegers aufgrund der geringen Anzahl an Paarungen die Ergebnisse aus den Gruppenspielen gewertet. Den ersten Platz sicherten sich am Ende Hahn und Bitzer, zweiter wurde das punkt-, satz-, und sogar spielgleiche Doppel Rempp/Herter, das im direkten Vergleich den Kürzeren zog. Gauss und Schlegel wurden, ebenfalls punkt- und satzgleich mit den beiden ersten, dritter vor dem Duo Klöckner/Bantle.
Dieter Schöppler von den Senioren musste verletzungsbedingt auf seine Halbfinalteilnahmen verzichten, was Johannes Heiniger den dritten Platz im Senioren-Einzel einbrachte. Das Finale gewann Rainer Zizmann in drei Sätzen gegen Willi Uth. Im Senioren-Doppel wurden Maute und Stumpf ebenfalls kampflos dritte. Das Gespann Mayer/Grotz gewann schließlich das Endspiel in drei Sätzen gegen Uth/Heiniger.
Im Mixed-Wettbewerb konnte das Doppel Oswald/Sittig den dritten Platz gegen Geiger und Uth erobern. Marc und Steffi Geiger gewannen das Finale in drei Sätzen gegen Inge Beckmann und Rainer Zizmann.
Ein spannendes Spiel boten die Damendoppel Oswald/Geiger und Killmaier/Pendl im Spiel um Platz drei. Erst der Tie-Break im dritten Satz entschied das Spiel zugunsten Killmaier/Pendl. Ebenfalls im Tie-Break wurde der erste Satz des Finales entschieden, das Reinauer/Rieger und Beckmann/Maier .
Bei der Konkurrenz im Damen-Einzel konnten sich Irmgard Oswald und Maria Maier in ihren Halbfinalspielen gegen Ute Rieger bzw. Ute Maier durchsetzen. Zwischen letzteren siegte im Spiel um Platz drei Ute Rieger klar gegen Ute Maier. Auch das Damen-Finale war eine klare Angelegenheit. Irmgard Oswald gewann in zwei Sätzen gegen Maria Maier.
Bei den Herren war Andreas Rempp, erster der Gruppe 2 und Titelverteidiger aus dem letzten Jahr, automatisch fürs Finale qualifiziert, da Niko Bitzer krankheitsbedingt ausfiel.
Das zweite Halbfinale bestritten Ralf Herter und Volker Hahn, wobei letzterer einen klaren 2-Satz-Sieg erringen konnte.
Im Spiel um den ersten Platz sicherte sich Rempp dann erneut den Titel.

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü